Bank- & Kapitalmarktrecht im int. Kontext

Kurzbeschreibung

Die zunehmende Globalisierung der Welt und die nachhaltigen Veränderungen auf den internationalen Finanzmärkten erfordern eine fundierte rechtliche Ausbildung im Bereich des Bank- und Kapitalmarktrechts. Wie nicht nur die globale Finanzkrise sowie die verschiedenen Krisenbewältigungsmaßnahmen zeigen, handelt es sich gerade beim Bank- und Kapitalmarktrecht um eines der – nicht nur medial – präsentesten Rechtsgebiete. Dabei spannt sich der inhaltliche Bogen von zentralen Aspekten des Bankaufsichtsrechts mit den diversen Implikationen für die Finanz­marktstabilität bis hin zu Fragestellungen der Transparenz oder des Anlegerschutzes im Kontext der unterschiedlichen Beziehungen zwischen Kreditinstitut und Kunde.

Diesem breiten Spektrum an Themen und globalen Herausforderungen, die sehr stark supranationaler, wenn nicht internationaler Natur sind, soll mit dem speziellen Universitätslehrgang „Bank- und Kapitalmarktrecht“ Rechnung getragen werden, der sowohl die notwendigen theoretischen Grundlagen als auch die relevanten praktischen Implikationen umfassend vermittelt. Die Auseinandersetzung mit Bank- und Kapitalmarktrecht bedarf zudem auch eines interdisziplinären Ansatzes, sodass der Lehrgang, obwohl eindeutig rechtlicher Natur, mit Ausführungen zu ökonomischen und betriebswirtschaftlichen Fragestellungen und Informationen abgerundet wird. Darüber hinaus werden laufend aktuelle Entwicklungen in den Lehrgang eingeflochten, um so den TeilnehmerInnen eine fundierte und vor allem auch praxisrelevante Ausbildung zu bieten.

AbsolventInnen mit abgeschlossenem Hochschulstudium bzw. Personen mit einschlägiger Berufserfahrung, vor allem aus folgenden Berufssparten: Banken, Finanzdienstleistung, Versicherungen, Investmentfonds, Vermögensverwaltung, Finanzberatung, Wirtschaftsprüfung, Rechtsanwaltskanzleien mit Schwerpunkt auf Bank-, Kapitalmarkt- und Finanzrecht sowie Finanzabteilungen der öffentlichen Verwaltung, Unternehmen aller Branchen, Interessenvertretungen und Organisationen

Das Studium kann berufsbegleitend absolviert werden.

Ziele und Berufsfelder

Die zentralen Aspekte des Bank- und Kapitalmarktrechts werden von verschiedenen Perspektiven beleuchtet, sodass durch den Lehrgang nicht nur eine solide Ausbildung im Bank- und Kapitalmarktrecht vermittelt, sondern auch eine Bewusstseinsschaffung aktueller globaler Zusammenhänge gefördert wird.

Studieninhalte

  • Rechtliche Grundlagen des Bank- und Kapitalmarktrechts
  • Wirtschaftliche Grundlagen des Bank- und Kapitalmarktrechts
  • Einführung in das Bank- und Kapitalmarktrecht
  • Die europäische Dimension von Bank- und Kapitalmarktrecht
  • Die internationale Dimension von Bank- und Kapitalmarktrecht
  • Internationale Finanzmarktarchitektur
  • Bankgeschäfte
  • Banken und Steuern
  • Wohlverhaltensregeln
  • Fall- und Themenstudien
  • Methodische Fallbearbeitung

Voraussetzungen

 MLS – Master of Legal Studien

  • abgeschlossenes Universitäts- bzw. Fachhochschulstudium einer beliebigen Studienrichtung bzw. für NichtakademikerInnen eine gleichzuhaltende berufliche Qualifikation und Berufserfahrung in adäquater Position;
  • Nachweis von sehr guten Deutschkenntnissen für Personen, deren Muttersprache nicht Deutsch ist;
  • Nachweis von Englischkenntnissen
  • erfolgreiches Aufnahmegespräch

 

LL.M. – Master of Laws

  • abgeschlossenes Hochschulstudium der Rechts-, Wirtschafts- oder Politikwissenschaften oder
    eine gleichwertige Studienleistungen im Umfang von mind. 180 ECTS oder
    ein anderes abgeschlossenes Hochschulstudium mit einer substantiellen rechtswissenschaftlichen Ausbildung oder
    ein anderes abgeschlossenes Hochschulstudium mit einem zusätzlichen postgradualen Abschluss des Zertifikats „Grundlagen des österreichischen und europäischen Rechts“ oder des Universitätslehrgangs „Master of Legal Studies, MLS“ der Donau-Universität Krems
  • Nachweis von sehr guten Deutschkenntnissen für Personen, deren Muttersprache nicht Deutsch ist
  • Nachweis von Englischkenntnissen
  • erfolgreiches Aufnahmegespräch

Aufnahme/Anmeldung

Donau-Universität Krems
Department für  Rechtswissenschaften und Internationale Beziehungen
Tel.: 02732 / 893 – 2403
kornelia.schock@donau-uni.ac.at
www.donau-uni.ac.at/euro

Studienbeginn im Oktober 2017 – Wir ersuchen um Anmeldung bis spätestens 15. Juli 2017!

Weitere Informationen

Abschluss: Master of Legal Studies (MLS) / Master of Laws (LL.M.)

Den detaillierten Programmablauf und Curriculum für den Master of Legal Studies finden Sie hier.

Den detaillierten Programmablauf und Curriculum für den Master of Laws finden Sie hier.

Kontakt aufnehmen

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht