Cyber-physical Systems

Kurzbeschreibung

Cyber-physical Systems (CpS) spielen auch im Zusammenwirken mit Themen wie „Internet of Things (IoT)“ oder „Industrie 4.0“ eine wesentliche Rolle. Eine der Grundideen der Industrie 4.0-Welle, durch Intelligenz der Produkte selbst die Produktion in geringen Stückzahlen annähernd gleich wirtschaftlich zu machen wie in großen, ist ohne die Verwendung von CpS undenkbar.

Der Zertifikatslehrgang richtet sich an Berufstätige, die in Industriebetrieben tätig sind, welche sich mit Themen wie „Industrie 4.0.“, „IoT (Internet of Things)“ oder „Cyber-physical Systems (CpS)“ auseinandersetzen wollen.

  • Der Lehrgang kann berufsbegleitend absolviert werden.
  • Es besteht die Möglichkeit den Lehrgang in einem Jahr bzw. 2 Jahren zu absolvieren.
carmen_zernig-malatschnig

Lehrgangsmanagement: Mag.a rer.nat. Carmen Zernig-Malatschnig
Telefon: +43 (0)5 90500 – 4313
E-Mail: c.zernig-malatschnig@fh-kaernten.at

Ziele und Berufsfelder

Das Ausbildungsziel des Zertifikatslehrgangs ist es, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit den Konzepten und Methoden, die unter dem Begriff „Cyber-physical Systems“ zusammengefasst werden, vertraut zu machen. Allgemein versteht man unter einem Cyber-physical System eine funktionale Einheit (Begriff „system“), die einerseits – beispielsweise über Sensoren oder Aktoren – mit der Umwelt interagiert (Begriff „physical“) und andererseits Daten und/oder Auswertungen mit Hilfe von Vernetzung einem breiten Nutzerkreis zur Verfügung stellt (Begriff „cyber“).

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden die Hard- und Softwareprinzipien von CpS verstehen lernen, Programmiertechniken erlernen, die speziell für CpS ausgelegt sind, und vor allem CpS in eigenen Projekten, die entweder an Industrieprojekte angelehnt sind oder direkt aus dem industriellen Umfeld kommen, zu entwickeln, aufzubauen und einzusetzen.

Studieninhalte

Der FH-Lehrgang umfasst 6 Module, 36 Semesterwochenstunden und 540 Unterrichtseinheiten.

  • Fachbereich

    Engineering & IT

  • Studientyp

    Zertifikatslehrgang

  • Modus

    Berufsbegleitend

  • Dauer

    2 oder 4 Semester / 6 Module mit insgesamt 36 SWS bzw. 540 Unterrichtseinheiten

  • Sprache

    Deutsch

  • Auslandsaufenthalt

    nicht vorgesehen

  • Kosten

    € 6.500,- (einjährige Variante)

    € 7.000,- (zweijährige Variante)

Voraussetzungen

Potenzielle Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Zertifikatslehrgangs sind Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Industrieunternehmen, die mit den Themen Cyber-physical Systems, Internet of Things sowie Industrie 4.0 konfrontiert sind und sich weiterbilden wollen. Vorausgesetzt wird allerdings ein technischer Background und technisches Verständnis; ideal ist beispielsweise (mindestens) ein Abschluss einer Höheren Technischen Lehranstalt auf den Gebieten Elektrotechnik, Elektronik oder Mechatronik.

Voraussetzungen für die Teilnahme sind:

  • Berechtigung zu einem Bachelorstudium an der FH Kärnten;
  • Grundkenntnisse der Programmierung in C;
  • Grundkenntnisse der Konstruktion/CAD.

 

Für die Zulassung zu einem Bachelor-Studiengang an der FH Kärnten muss mindestens eines der folgenden Kriterien erfüllt sein:

  • Abgeschlossener facheinschlägiger FH-Bachelorstudiengang oder
  • Abschluss eines gleichwertigen Studiums an einer anerkannten inländischen oder ausländischen postsekundären Bildungseinrichtung
  • studiengangsbezogene besondere fachliche Eignung und eine den Anforderungen der Hochschule entsprechende nachgewiesene Allgemeinbildung

Aufnahme/Anmeldung

Für eine Anmeldung benötigen wir von Ihnen folgende Unterlagen in Kopie per Mail an weiterbildung@fh-kaernten.at:

  • Lebenslauf
  • Nachweis der beruflichen Ausbildungen (Zeugnisse, Diplome)
  • Bewerbungsformular

Das Bewerbungsformular finden Sie hier.

Der nächste Lehrgangsbeginn wird noch bekannt gegeben. (Aktuelle Updates und Termine finden Sie auch hier.)

Weitere Informationen

Abschluss: Zertifikat in „Cyber-physical Systems“, Certified LabVIEW Associate Developer (CLAD), Certified LabVIEW Developer (CLD; optional)

Den detaillierten Programmablauf und Curriculum finden Sie hier.

Zeitliche Organisation:
Der Zertifikatslehrgang ist berufsbegleitend in Trimestern organisiert und findet am FH-Standort Villach statt. Wochenendblöcke (Freitagnachmittag und Samstag) ermöglichen die Kombination von Studium und Beruf.

Es besteht die Möglichkeit den Lehrgang in einem Jahr bzw. 2 Jahren zu absolvieren. Der Zertifikatslehrgang besteht aus 6 Modulen, die auch einzeln gebucht werden können. Bei Einzelbuchung werden für das Modul 3 das Modul 1 und für das Modul 5 die Module 1 und 2 vorausgesetzt.

Kontakt aufnehmen

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht