Disability & Diversity Studies

Kurzbeschreibung

Vielfalt verstehen und mitgestalten!

Der Studiengang „Disability und Diversity Studies – DDS“ befasst sich mit der steigenden Vielfalt in der Gesellschaft. Innerhalb der Diversity Studies zielen die Anstrengungen auf die Akzeptanz von Vielfalt (Class, Race, Gender, Ethnicity, Age etc.) ab.

Innerhalb der Disability Studies rückt eine neue Perspektive von menschlicher Beeinträchtigung  in den Vordergrund: Distanzierend von der medizinischen Sicht, hin zur Betroffenenperspektive.

Grundsätzlich ist das Thema Diversity (Vielfalt oder Verschiedenartigkeit) ein an Bedeutung zunehmendes Phänomen in unterschiedlichsten Lebensbereichen (Kindheit, Jugend, Erwachsenenalter, Alter) und Kontexten (Bildung und Erziehung, Arbeitswelt, Alter, Technik und Design) unserer pluralisierten Gesellschaft.

MaturantInnen und Berufstätige.

Wussten Sie, dass…

…dieses Studium in Österreich einmalig ist? Die Verknüpfung von Betroffenenperspektive in den Disability Studies und der Akzeptanz von Vielfalt in den Diversity Studies gibt es soweit noch nicht.

… Sie sich im Studium zwischen den zwei Wahlpflichtfächern „Disability, Diversity und Technik“ und „Disability Care“.entscheiden können? Je nachdem ob Sie eher die technische oder pflegerische Seite interessiert.

… Sie bei uns neben den Fremdsprachen Italienisch und Slowenisch, auch Gebärdensprache erlernen können?

…unser Studiengang berufsbegleitend angeboten wird?

csm_dungs_0404c5c9c7

Programmleiterin: FH-Prof.in Mag.a Dr.in habil. Susanne Dungs
Telefon: +43 (0)5 90500 – 4225
E-Mail: s.dungs@fh-kaernten.at

Ziele und Berufsfelder

Das Studium bereitet die Studierenden auf unterschiedliche Arbeits- und Handlungsfelder vor. Die Einsatzbereiche der AbsolventInnen des Studiengangs sind sehr vielfältig.

Potenzielle Arbeitgeber sind etwa

  • Non – (Profit-) Unternehmen
  • Internationale Organisationen
  • Medien- und Kulturinstitutionen
  • Hochschulen und Forschungseinrichtungen
  • Ämter oder Behörden
  • Beratungsstellen oder Einrichtungen der Alten- und Behindertenhilfe
  • Sozialpädiatrische Zentren

 

Mögliche Tätigkeitsfelder sind

  • Professionelle Umsetzung von Diversitätstools und Inklusion
  • Disability & Diversity Management
  • Weiterentwicklung aller Branchen und gesellschaftlicher Tätigkeitsfelder in Hinblick auf Fragen der Disability & Diversity
  • Sozial- und Gesundheitswesen sowie pädagogische Handlungsfelder
  • Wissenschaft und Forschung
  • etc.

Studieninhalte

Das sechssemestrige Bachelorstudium wird mit 180 ECTS-Punkten bewertet. Die Lehrveranstaltungen werden in Form von Vorlesungen, Übungen, Seminaren, integrierten Lehrveranstaltungen, interdisziplinären Projektarbeiten sowie zwei Praxiskontaktphasen (Berufsfeldexploration und Berufspraktikum) angeboten.

Im Rahmen des 5. und 6. Semesters haben die Studierenden über Wahlpflichtmodule die Möglichkeit, eine Spezialisierung im Bereich „Disability, Diversity und Technik“ oder im Bereich „Disability und Care“ vorzunehmen.

  • Das Besondere an diesem Studiengang ist die Verortung und Triangulation von  Diversity (Vielfalt) und Disability (Einnahme der Perspektive Betroffener mit spezieller Beeinträchtigung, Behinderung) zu einem umfassenden Themenkomplex. Das Studium vermittelt wissenschaftliche und professionelle Grundlagen der Diversity und Disability.
  • Die AbsolventInnen verfügen über organisatorische und managementorientierte Kenntnisse. Weitere Kenntnisse liegen in juristischen, politischen, soziologischen, psychologischen, medizinischen und pädagogischen Zusammenhängen.
  • Neben diesen Fähigkeiten kennen sie die gesellschaftlichen Kontexte ihres Handelns und ihrer Handlungsfelder. Zusätzlich zu diesen Fachkenntnissen vermittelt das Studium soziale Kompetenzen und fördert die Ausbilung einer immanenten Selbstreflexions– und Praxiskompetenz.
  • Sprachkompetenzen (Englisch, Italienisch/Slowenisch und Gebärdensprache) ermöglichen den fachlichen Diskurs in grenzüberschreitenden Kontexten sowie die Verständigung innerhalb der Gebärdenkultur.
  • In zwei Praktika (auch im Ausland möglich) wird das theoretisch erworbene Wissen vertieft und gleichzeitig reflektiert.
  • Wahlpflichtfächer wie Disability, Diversity und Technik sowie Disability Care* ermöglichen eine thematische Spezialisierung im Technik- oder Pflegebereich.
  • Ein hoher Theorie-Praxis-Transfer ist durch Projekte und Wahlfächer gewährleistet. Auslandssemester sind möglich und werden durch den Erwerb von Sprachkompetenzen im Studium unterstützt.
  • Das sechssemestrige berufsbegleitende Bachelor-Studium mit 25 Studienplätzen, welches einzigartig in Österreich ist, wird am Campus Klagenfurt-Primoschgasse angeboten.
  • Institution

  • Fachbereich

    Sozialwissenschaften

  • Studientyp

    Bachelorstudium / BA

  • Modus

    Berufsbegleitend

  • Dauer

    6 Semester / 180 ECTS

  • Sprache

    Deutsch

  • Auslandsaufenthalt

    optional

  • Kosten

    € 363,36,- + € 19,20,- ÖH Beitrag / Semester

Voraussetzungen

Für die Zulassung zu einem Bachelor-Studiengang an der FH Kärnten muss mindestens eines der folgenden Kriterien erfüllt sein:

  • Allgemeine Hochschulreife (Österreichisches Reifeprüfungszeugnis oder ein gleichwertiges ausländisches Zeugnis)
  • Berufsreifeprüfung
  • Facheinschlägige Studienberechtigungsprüfung
  • Facheinschlägige berufliche Qualifikation (facheinschlägiger Lehrabschluss oder Abschluss einer mindestens dreijährigen berufsbildenden mittleren Schule) mit Zusatzprüfungen

 

Darüber hinaus erforderliche, studiengangsspezifische
Zugangsvoraussetzungen sowie weiterführende Informationen zur Zulassung können der Seite des jeweiligen Studiengangs entnommen werden.

Die deutsche Fachhochschulreife gilt nur dann als Zugangsberechtigung zu einem österreichischen FH-Bachelor-Studiengang, wenn sie auch eine facheinschlägige berufliche Qualifikation vermittelt.

Aufnahme/Anmeldung

  • Voraussetzungen für die Inskription in einen Studiengang der FH Kärnten:Fristgemäße Zahlung des Studienbeitrags (ausgenommen Erasmus Incoming Exchange Studierende, welche von diesem Beitrag befreit sind)
  • Fristgemäße Zahlung des ÖH-Beitrags
  • Unterzeichnung des Ausbildungsvertrags

 

Bewerbungsfrist:
01. Oktober 2016 – 15. Juli 2017
01. Oktober 2016 – 15. April 2017 für NON-EU Bürger (ausgenommen USA, Kanada, Südamerika, GUS-Staaten und Binnenausländer)

Studienbeginn:
September 2017

Weitere Informationen

Unterichtszeiten:
Der Studiengang „Disability & Diversity Studies“ ist berufsbegleitend organisiert. Die Lehrveranstaltungen werden zwei mal pro Monat jeweils

  • Fr. 14:30 – 21:30 Uhr
  • Sa. 08:30 – 17:15 Uhr
  • Mo. 16:30 – 21:30 Uhr

in Präsenzphasen sowie zusätzlich in E-Learning-Einheiten angeboten. Ergänzend findet eine Blockwoche pro Semester statt.

Curriculum:
Den detaillierten Programmablauf und Curriculum finden Sie hier.

Kontakt aufnehmen

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht