Natuschutzfachkraft

Kurzbeschreibung

Das Zertifikat ist als Zusatzqualifikation zu einem bestehenden Berufsbild konzipiert. Die Ausbildung umfasst einen Einführungsteil (zB. Naturschutzbiologie, Naturschutzaufgaben, Naturschutzrecht, Naturschutzberufe, etc.), Gerätekunde und Technik (zB. Fotofallen, Telemetrie, Drohnen, Bat Detektor, Bodenbohrer, spezielle Hard- und Software, etc.) sowie einen naturschutzpraktischen Hauptteil. Hier werden zentrale Kompetenzen outdoor am Objekt vermittelt und geübt.

Der Zertifikatslehrgang wird in Kooperation mit E.C.O. Institut für Ökologie (Berater und Planer für Naturschutz im 21. Jahrhundert) angeboten.

Der Kurs wird durch ein Advisory Board mit ExpertInnen von anerkannten Organisationen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Naturschutzpraxis unterstützt. Vortragende sind ExpertInnen mit sowohl wissenschaftlichem als auch praktischem Hintergrund. Sie repräsentieren zudem verschiedene im Sektor tätige Institutionen (PlanerInnen, BeraterInnen, ForscherInnen, UnternehmerInnen, sachkundige SpezialistInnen).

Der Lehrgang richtet sich an naturwissenschaftlich-technisch interessierte TeilnehmerInnen, die im Bereich des angewandten Naturschutzes tätig sind oder sein möchten.

Der Lehrgang kann berufsbegleitend absolviert werden.

csm_gpm_liegl_16_c8cb6c1b78

Lehrgangsmanagement: Mag. Alexandra Liegl
Telefon: +43 (0)5 90500 – 4311
E-Mail: a.liegl@fh-kaernten.at

Ziele und Berufsfelder

An der Schnittstelle zwischen Naturschutz und Technik entwickeln sich zahlreiche neue Aufgaben- und Berufsfelder. Diese verlangen nach spezifischen Kompetenzen. Die Ausbildung zur zertifizierten Naturschutzfachkraft ist in Österreich einzigartig. Die AbsolventInnen sind befähigt, praktische Naturschutzmassnahmen in der Bau- und Rohstoffwirtschaft, in der Wasserwirtschaft, im Management von Verkehrswegen (Straße, Bahn) und öffentlichen Infrastrukturen sowie Schutzgebieten eigenständig vorzubereiten, praktisch umzusetzen und zu überprüfen.

Der Bedarf an praxisnah ausgebildeten Naturschutzfachkräften besteht im Bereich von Baufirmen und im Baustellenmanagement, in der öffentlichen Verwaltung, in Fach- und Planungsbüros, Naturschutzverwaltungen, -organisationen und -einrichtungen sowie im Bereich der Kommunen (Bauhöfe).

Studieninhalte

Die Naturschutzfachkraft ist überall dort, wo Technik die Natur berührt. Die Lehrinhalte reichen daher von Amphibienleitanlagen und Vogelschlagsicherung über naturschutzfachliche Optimierung von Betriebsgeländen und Bauabläufen bis hin zur Anlage und Gestaltung von Revieren, Habitaten und Nistgelegenheiten. Die Naturschutzfachkraft lernt, die Massnahmen nach Stand der Technik ordnungsgemäß zu setzen und entsprechend systematisch zu dokumentieren. Das dafür erforderliche sichere Erkennen und Ansprechen naturschutzrelevanter Tier und Pflanzenarten sowie Lebensräume ist ein zentraler Lerninhalt.

Das Zertifikat wird verliehen, wenn die einzelnen Lehrveranstaltungen erfolgreich abgeschlossen, die Umsetzung und Dokumentation eines naturschutzpraktischen Projektes erfolgt sowie eine kommissionelle Prüfung absolviert sind.

  • Fachbereich

    Bauingenieurwesen & Architektur

  • Studientyp

    Zertifikatslehrgang

  • Modus

    Berufsbegleitend

  • Dauer

    4 Module in 5 Wochenblöcken

  • Sprache

    Deutsch

  • Auslandsaufenthalt

    nicht vorgesehen

  • Kosten

    € 3.950,-

Voraussetzungen

  • Abgeschlossenes Bachelor-Studium
  • oder: Matura plus vier Jahre relevante Berufspraxis
  • oder: abgeschlossene relevante Lehre plus vier Jahre relevante Berufspraxis

Aufnahme/Anmeldung

Für die Anmeldung benötigen wir folgende Unterlagen:

  • Bewerbungsformular per E-Mail an weiterbildung@fh-kaernten.at
  • Aktueller Lebenslauf
  • Nachweis der beruflichen Ausbildungen (Zeugnisse, Diplome)
  • Aussagekräftiges Motivationsschreiben

Das Bewerbungsformular finden Sie hier.

Lehrgangsbeginn ist am 19. Oktober 2017 – Die Bewerbungsfrist endet am 31. August 2017! (Aktuelle Updates und Termine finden Sie auch hier.)

Weitere Informationen

Abschluss: Abschlusszertifikat Naturschutzfachkraft

Den detaillierten Programmablauf und Curriculum finden Sie hier.

Zeitliche Organisation:
Das Ausbildungsformat ist berufsbegleitend organisiert. Die 4 Module werden von Oktober 2017 bis Oktober 2018 (12 Wochenenden jeweils donnerstags bis samstags) angeboten.

Kontakt aufnehmen

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht