Steuerrecht, Rechnungslegung und Rechnungswesen

Kurzbeschreibung

Die Verrechtlichung und Spezialisierung im Wirtschaftsleben hat ein Ausmaß erreicht, welches es für Personen, die in Wirtschaftsberufen im Allgemeinen und im Bereich der Wirtschaftstreuhand im Speziellen mit Steuerrecht, Rechnungslegung und Rechnungswesen befasst sind, notwendig erscheinen lässt, sich zum gewählten Studium zusätzliche betriebswirtschaftliche und juristische Qualifikationen anzueignen und diese zu verschränken.

Der Universitätslehrgang „Steuerrecht, Rechnungslegung und Rechnungswesen“ möchte diesen Herausforderungen durch eine wissenschaftlich fundierte und zugleich praxisorientierte Vermittlung von Lehrinhalten begegnen, welche fächer- und disziplinenübergreifend als befruchtendes und essentielles Wechselspiel in Erscheinung tritt und im beruflichen Alltag synergetische Wirkungen erzeugt. Für das Verständnis steuerrechtlicher Probleme in Unternehmen ist es beispielsweise unerlässlich, auch die damit in Zusammenhang stehenden Vorgänge im Bereich der Rechnungslegung, der Investition und Finanzierung etc. zu kennen und zu verstehen. Durch die wissenschaftlich und praktisch fundierte Vermittlung interdisziplinären Wissens sollen das praktische Engagement und das theoretisch-methodische Interesse der Lehrgangsteilnehmer verstärkt in Einklang gebracht werden, um auf diese Weise im beruflichen Alltag flexibel auf neue Herausforderungen reagieren zu können.

Personen die:

  • ein fachlich in Frage kommendes Diplom-, Master- oder Bachelorstudium abgeschlossen haben, wie etwa ein Diplom-, Master- oder Bachelorstudium der Rechts- oder Wirtschaftswissenschaften oder
  • ein anderes gleichwertiges Studium an einer anerkannten inländischen oder ausländischen postsekundären Bildungseinrichtung absolviert haben

Das Studium kann berufsbegleitend absolviert werden.

Die Lehrveranstaltungen finden jeweils in Blockform statt, wobei die Vorlesungen jedes Moduls an mehreren aufeinanderfolgenden Wochenenden mit mehrwöchigen Abständen zwischen den Modulen abgehalten werden.

Thomas Krieglsteiner

Lehrgangsorganisation: Mag. Thomas Krieglsteiner
Telefon: +43 (0)512 507 – 30021
E-Mail: medizinrecht-ulg@uibk.ac.at

Ziele und Berufsfelder

Ziel des Universitätslehrgangs „Steuerrecht, Rechnungslegung und Rechnungswesen“ ist es berufsbegleitend anwendungsorientierte Spezialkenntnisse sowohl in den Bereichen des Steuerrechts und angrenzender Rechtsfächer wie des Gesellschafts-, Arbeits- und Sozialversicherungsrechts als auch der Betriebswirtschaftslehre und des Unternehmensrechts zu vermitteln, wobei besonderes Gewicht auf die synergetische Verknüpfung dieser Bereiche gelegt wird.

Studieninhalte

Im Universitätslehrgang Steuerrecht, Rechnungslegung und Rechnungswesen werden folgende Schwerpunkte gesetzt:

1. Semester

  • Pflichtmodul 1: Steuerrecht
  • Pflichtmodul 2: Externes Rechnungswesen und Gewinnermittlung

 

2. Semester

  • Pflichtmodul 3: Rechnungslegung und Jahresabschlussprüfung
  • Pflichtmodul 4: Gesellschaftsrecht
  • Pflichtmodul 5: Lohnsteuer-, Arbeits- und Sozialversicherungsrecht
  • Pflichtmodul 6: GmbH-Geschäftsführung

 

3. Semester

  • Pflichtmodul 7: Vertragsgestaltung, Rechtsformgestaltung und Unternehmensbewertung
  • Pflichtmodul 8: Umgründungssteuerrecht und Internationales Steuerrecht
  • Pflichtmodul 9: Körperschaften öffentlichen Rechts, Stiftungs- und Vereins(steuer)recht

 

4. Semester

  • Pflichtmodul 10: Internes Rechnungswesen
  • Pflichtmodul 11: Jahresabschlussanalyse, Krisen- und Sanierungsmanagement
  • Pflichtmodul 12: Finanzstraf- und Datenschutzrecht, Haftung und Abgabensicherung

Voraussetzungen

Für die Zulassung zum Lehrgang muss:

  • die fachlichen Eignung mit Einvernehmen mit der Kammer der Steuerberater und Wirtschaftsprüfer – Landesstelle Tirol gegeben sein, durch ein fachlich in Frage kommendes Bachelorstudium oder ein anderes gleichwertiges Studium an einer anerkannten inländischen oder ausländischen postsekundären Bildungseinrichtung.
  • Jedenfalls als fachlich in Frage kommende Studien gilt ein in Österreich absolviertes Diplom- oder Bachelorstudium der Rechtswissenschaften, des Wirtschaftsrechts oder der Wirtschaftswissenschaften.

 

Die Auswahl der Personen erfolgt im Einvernehmen mit der Kammer der Steuerberater und Wirtschaftsprüfer – Landesstelle Tirol. Um eine möglichst hohe Qualität zu  gewährleisten, werden maximal 25 TeilnehmerInnen zugelassen. Die Zulassung ist bedingt durch das Erreichen einer für die Durchführung wirtschaftlich notwendigen Mindestzahl an TeilnehmerInnen.

Bewerben sich mehr als 25 Personen, erfolgt eine Vorauswahl der zuzulassenden Bewerberinnen und Bewerber durch die Lehrgangsleitung nach objektiven Kriterien, insbesondere nach einschlägiger Berufspraxis, Vorbildung, Motivation und ausgewogener Zusammensetzung der Teilnehmergruppe nach Berufsgruppen und absolvierten Studien. Über die Aufnahme in den Lehrgang entscheidet das Rektorat auf Grundlage des Vorschlags der Lehrgangsleitung.

Aufnahme/Anmeldung

Der Lehrgang startet wieder im Wintersemester 2020/21.

Ab sofort können «Hier»  jederzeit Bewerbungen eingereicht werden. Weitere Informationen erhalten Sie unter steuerrecht-ulg@uibk.ac.at.

 

Anmeldefrist

Die Anmeldefrist für den Universitätslehrgang “Steuerrecht, Rechnungslegung und Rechnungswesen” endet am 20. September 2020.

Weitere Informationen

Abschluss: Master of Laws (Tax and Accounting Law) / LL.M.

Den detaillierten Programmablauf und Curriculum finden Sie hier.

Kontakt aufnehmen

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht



Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie Sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten gemäß unserer Datenschutzbestimmungen einverstanden.